Peter Casagrande

Das große Format

Peter Casagrande

Dieser Ausstellungskatalog beinhaltet ein Feuerwerk an großartigen und großformatigen Kunstwerken des Malers Peter Casagrande. In einem Ausbruch an Farben wirken seine Bilder in den Großformaten nachhaltig. Thema im Werk Casagrandes ist der Raum. Die Formate sind raumgreifend, öffnen optisch eine dritte Dimension und wollen den Betrachter auf einen Blick in die Tiefen des Bildes führen. Der Katalog enthält unter anderem zwei Essays von Andrea Brandl und von Gottfried Knapp, die sich noch einmal zu dem Schaffen des Autors äußern. Peter Casagrande stellte schon in Kirchen und anderen Orten aus, die sich besonders gut für seine großformatigen Gemälde eignen. Die Ausstellung zu diesem Katalog wird von der Kunsthalle Schweinfurt beherbergt und ist im ehemaligen Ernst-Sachs-Bad zu sehen. Hier kann man den Künstler auch selbst bei der Arbeit erleben.

Inhaltsverzeichnis

Über den Autor

Peter Casagrande, geb. 1946 in Weilheim, studierte, nach einer Lehre als Schriftenmaler, an der Akademie d. bild. Künste München, bei Prof. Tröger und der Hochschule für bild. Künste Berlin. 1979 gründete er das Künstlerkollektiv „Maitenbeth“. 1983 erhielt er ein Stipendium der Stadt München und den Staatlichen Förderpreis des Landes Bayern. Seine Bilder wurden in zahlreichen nationalen und internationalen Galerien und Museen ausgestellt.

Leseprobe