Die Prätorianer

Folterknechte oder Elitetruppe?

Ritchie Pogorzelski




Kaiserliche Bodyguards

Fast 350 Jahre lang waren sie die Elitetruppe des römischen Militärs und übten enormen Einfluss auf die Politik und die Regenten Roms aus: die Prätorianer. Sie besaßen die Macht, Kaiser auszurufen, deren Leben in ihren Händen lag, denn die Prätorianer entschieden mitunter über den Tod dessen, den sie eigentlich schützen sollten.

Von den Anfängen unter Kaiser Augustus bis hin zur Auflösung der Prätorianer durch Konstantin den Großen beschreibt der Autor die Entwicklung der antiken Garde und analysiert die Funktion ihrer Befehlshaber und deren Rolle in der römischen Politik. Den Leser erwarten spannende Geschichten zu Intrigen am kaiserlichen Hof begleitet von archäologischen Befunden und antiken Zitaten als materielle und literarische Zeugen.

Das Bildmaterial besticht durch die in Handarbeit nachkolorierten Reliefs, die die Prätorianer als kaiserliche Leibgarde im Zentrum der Macht lebendig werden lassen.



Inhaltsverzeichnis

Über den Autor

Ritchie Pogorzelski war Offizier der Bundeswehr und studiert provinzialrömische Archäologie in Köln. Als aktiver Teilnehmer der Reenactment-Szene widmet er sich der detaillierten Nachstellung militärhistorischer Begebenheiten. Schon in seinem letzten Werk „Die Traianssäule in Rom“ spiegelt sich sein umfangreiches Wissen zu römischen Waffen und Militaria.

Leseprobe

Pressestimmen

"Keinen Zweifel gibt es in der Bewertung dieses Buches: Höchstpunktzahl!" aus-erlesen.de

"Das Bildmaterial besticht nicht zuletzt durch [...] nachkolorierte Reliefs, die die Prätorianer als kaiserliche Leibgarde im Zentrum der Macht lebendig werden lassen." Dresdner Neuste Nachrichten, 23.03.2015