Vasen Bilder Welten (vergriffen)

Vasen Bilder Welten


Matthias J. Bensch, Nadine Theißing-Innemann, H.-Helge Nieswandt




Mythos und Alltag in Ton gebrannt

Geschichten von Helden und Göttern, aber auch Szenen aus dem Alltags- und Festtagsleben – griechische Vasen tragen diese in Bildern auf ihren tönernen Gefäßwänden. Die Privatsammlung Dietmar Jordan zeigt in 115 Vasen, davon 61der Öffentlichkeit noch nicht bekannte Stücke, den ganzen Kosmos der antiken griechischen Lebenswelt.

Von der geometrischen Epoche bis in den Hellenismus, vom 8. bis zum beginnenden 3. Jahrhundert v. Chr., führt der Katalog in einem chronologischen Bogen durch fünf Jahrhunderte griechische Keramik-Geschichte. Die umfangreiche Privatsammlung der antiken Gefäße besticht durch ihre zeitliche und regionale Breite. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Herstellungsort Athen sowie dem griechischen Kernland. Doch auch Vasen aus den Gebieten der griechischen Kolonien in Unteritalien sind vertreten.

Nach einer leicht verständlichen und kurzen Einführung zur griechischen Keramik wird die vollständige Sammlung der 115 Vasen in chronologischer Reihenfolge und mit den verschiedenen Bildthemen detailliert vorgestellt. Seltene und hochwertige Stücke sind darunter, doch auch Produkte aus Werkstätten, die eher weniger qualitätvolle Massenprodukte herstellten. Luxusgut und Gebrauchsware stehen nebeneinander und gestatten einen Blick auf die handwerklichen Fähigkeiten griechischer Töpfer und Maler.


Inhaltsverzeichnis

Leseprobe