16. April 2018

200 Jahre Judenpolitik

Judenpolitik zwischen Pogromen der Pestzeit und pastoraler Politik

Über Jahrhunderte hinweg prägte die Politik der Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten das Leben der Juden in Mainz erheblich. Sie erlebten gesellschaftliche Toleranz auf der einen und Vertreibung sowie Repression auf der anderen Seite – zum Teil innerhalb kurzer Zeiträume. Werner Marzi untersucht in „Die Judenpolitik der Mainzer Erzbischöfe – Von Adolf II. von Nassau bis Anselm Franz von Ingelheim 1461-1695“ die Situation der Mainzer Juden im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit.