11. Mai 2017

Archäologie in Sibirien – Archäozoologie am Baikalsee

Lebensweise und Umwelt des frühen Menschen am Baikalsee in Sibirien

Der Großraum Baikalsee ist schon durch seine Lage zwischen dem Altai-Gebirge im Westen, dem bewaldeten Flusstal des Amur im Osten, den grünen Weiten der Mongolei und Chinas im Süden und nicht zuletzt der Taiga und Gebirgstundra im Norden im Fokus internationaler Forschung zu Migration und kulturellem Austausch in der frühen Menschheitsgeschichte.

Die Ergebnisse eines internationalen und interdisziplinären Projektes, des „Baikal Archaeology Project“ (BAP) liegen nun in dem Band „Holocene Zooarchaeology of Cis-Baikal“ aus der Reihe „Archaeology in China and East Asia” vor. Mit mehr als 200.000 Tierknochen-Proben aus einem Zeitraum von etwa 11.700 Jahren bis ins Mittelalter ist der Band ein Meilenstein der archäozoologischen Forschung in Eurasien.

Hier können Sie das Buch bestellen.