14. Dezember 2017

DER Fingerzeig in GigaPixel Technologie

Fresken der Sixtinischen Kapelle aus ganz intimer Nähe – GigaPixel Fotografie ermöglicht neue nie gesehene Detailansichten.

Wie ein Blitzschlag in stiller Nacht, so elektrisieren die in GigaPixel Technologie in einer aufwändigen Fotokampagne aufgenommenen Bilder der Fresken in dem Band „Die Sixtinische Kapelle“. Pünktlich zum bevorstehenden Weihnachtsfest erhält der stille Dialog zwischen Betrachter und Objekt eine völlig neue Sinngebung. Diese Botschaft ist nicht still, aber umso heiliger.

 

 

 

 

 

 

Unmittelbar, lebensnah und ergreifend ist die Wirkung der Bildinhalte. Als geschehe das Dargestellte soeben erst und der Betrachter ist Zeuge. Gesichtszüge, Gefühlsregungen, Gesten und Blicke offenbaren die ganze Wucht der Kunstfertigkeit der Maler des 15. und 16. Jahrhunderts, darunter Michelangelo, Botticelli oder Signorelli. Jede Figur im Jüngsten Gericht oder den Szenen aus dem Leben des Moses löst eine Explosion von Eindrücken bis hin zum ungläubigen Staunen aus. Der Leser dieses Buches beginnt zu verstehen, warum zwei Finger, die einander nicht berühren, noch heute elektrisieren.