3. November 2017

Es wird monumental! Burgen der Kreuzritter

Auf Rhódos und den Dodekanes errichteten Kreuzritter gigantische Bauten – die burgenkundlich wichtigsten ihrer Art

Hier zwischen Orient und Okzident, im ägäischen Ordensstaat der Johanniter 1307-1522, entstanden zahlreiche Burgen, Festungen und Wachttürme, die der Verteidigung gegen die türkischen und mamlukischen Angriffe dienten. Ihre Einordnung in eine Gesamtdarstellung europäischer Wehrbaugeschichte vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit nimmt Michael Losse mit seinem Buch Burgen und Festungen des Johanniter-Ritterordens auf Rhódos und in der Ägäis (Griechenland 1307–1522) vor.

Bis zum Erscheinen des Bandes am 27. November 2017 eröffnen wir Ihnen weitere Einblicke in das Buch. Einen ersten Eindruck vermitteln diese Bilder.

Abb. oben: Rhódos, Großmeisterburg und Mandráki-Hafen © Michael Losse
Abb. unten: Rhódos. Steinbruch zur Gewinnung von Baumaterial im Stadtgraben; links das D’Amboise-Tor, hinter der Stadtmauer die Großmeisterburg © Michael Losse