Die Villa von Reinheim

Die Villa von Reinheim

Ein ländliches Domizil der gallo-römischen Oberschicht

Andreas Stinsky




Ein herrschaftliches Landgut

Die gallo-römische Villa von Reinheim (Saarland) zählt mit ihrer beeindruckenden Fläche von 7 ha zu den größten ihrer Art im Saar-Mosel-Raum. Ihre Blütezeit hatte sie im 2. Jh. n. Chr., als das Landgut vermutlich im Besitz einer einflussreichen Familie aus der gallischen Oberschicht war. Seit 1987 werden die Überreste kontinuierlich freigelegt und konserviert. Doch wie sah die Großvilla einst aus und was geschah mit ihr im Laufe der Zeit? Diesen und vielen weiteren Fragen geht dieses Buch auf den Grund.


Jetzt bestellen

Inhaltsverzeichnis

Über den Autor

Andreas Stinsky, geb. 1984, ist Museumsleiter im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim und erforscht seit mehreren Jahren die römische Besiedlung im südlichen Saarland.

Leseprobe

Pressestimmen

"Fachlich fundiert, super verständlich und interessant" Wertender Herr auf Amazon am 03.04.2016, 5 Sterne

"Für alle Römerfans ein Muss!" Acaramelada auf Amazon am 11.03.2016, 5 Sterne

"...erlaubt auch Nicht-Historikern einen tiefen Einblick in die frühe Siedlungsgeschichte der Region" Saar-Gast, 14. Jahrgang, Sommer 2016