Mit den Normannen nach England

Eine der großen Invasionen der europäischen Geschichte

Uwe Westfehling




1066 – ein Jahr von weltgeschichtlicher Bedeutung

Wilhelm, Herzog der Normandie landet mit Heeresmacht in England und reißt die Krone des Reiches an sich. Kaum ein anderes Datum der mittelalterlichen Geschichte hat so viel Aufmerksamkeit erweckt, und über fast tausend Jahre wirkt das Ereignis nach.

Aber es wirft auch Fragen auf. Manche sind Gegenstand heißer Diskussionen: Wer ist dieser Mann, den wir „den Eroberer“ nennen? Welche Voraussetzungen haben seinen Sieg ermöglicht? Und was sind die Folgen – bis in heutige Zeit?

Wir vergegenwärtigten uns die Ereignisse, gehen auf Probleme der Forschung ein und suchen jene Orte auf, an denen die Spuren des Geschehens zu finden sind. Dieses Buch führt den Leser von der Normandie bis nach Großbritannien – von den Kernlanden der Normannen bis in ihr neues Königreich.

Der Autor versteht es, Historie lebendig zu erzählen und mit eigenen Reiseindrücken zu verbinden. Praktische Tipps und konkrete Anleitungen verleiten zur eigenen Begegnung mit mittelalterlicher Geschichte.



Inhaltsverzeichnis

Über den Autor

Uwe Westfehling, promovierter Kunsthistoriker, studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Archäologie, Politologie, Film- und Theaterwissenschaft sowie Psychologie. Er war als Museumspädagoge der Kölner Museen und Leiter der Graphischen Sammlung des Kölner Wallraf-Richartz-Museums tätig; außerdem erhielt er einen Lehrauftrag der Universität Köln. Prägend für seine berufliche Laufbahn war der ständige Kontakt zum Publikum, den er durch zahlreiche Vorträge, Führungen und Workshops sowie die Leitung von Studienreisen pflegt. Neben fachbezogenen Werken schrieb er auch Romane.

Leseprobe

Pressestimmen

"[...] eine [...] seltene Ausnahmeerscheinung, die Lust macht, sich mit Ereignissen der Vergangenheit zu beschäftigen." Karfunkel