Rheinhessen 1816-2016

Die Landschaft – Die Menschen

Gunter Mahlerwein (Autor), Volker Gallé im Auftrag von Rheinhessen Marketing e. V. (Hrsg.)




Was bisher geschah …

Wer Rheinhessen hört, der denkt an herrliche Weine, sonnige Hänge oder die harmonische Lebensart der Bewohner. Doch die Region hat mehr zu bieten: Viele bedeutende Persönlichkeiten stammen von hier und in den 200 Jahren seiner Existenz hat Rheinhessen schon manche Höhen und Tiefen überstanden.

Erdacht beim Wiener Kongress und 1816 als neue hessische Provinz an den Großherzog von Hessen-Darmstadt übergeben, erhielt der Landstrich zwischen Mainz, Bingen, Bad Kreuznach, Alzey und Worms erst 1817 seinen offiziellen Namen: Rheinhessen. Dieser Band erzählt wissenschaftlich fundiert die Geschichte der Region und ihrer Einwohner vom Dreißigjährigen Krieg bis zur Gegenwart.

Das Nebeneinander von Territorien, Religionen und Konfessionen, die Zerstörungen der Kriege des 17. Jahrhunderts, das Bevölkerungswachstum und die Zuwanderungen, die wirtschaftlichen Fortschritte und Stagnationen des 18. Jahrhunderts, der Einfluss der Französischen Revolution, die Zugehörigkeit zu Napoleons Reich haben diese Landschaft und ihre Menschen geprägt.

Gunter Mahlerwein berichtet von vielfältigen persönlichen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen Beziehungen, Verbindungen und Erfahrungen, die zum heutigen Selbstverständnis des „Rheinhessen“ beigetragen haben. Doch handelt das Buch auch davon, wie sich in Zeiten der Globalisierung diese regionale Identität weiter entwickelt.


Inhaltsverzeichnis

Über den Autor

Gunter Mahlerwein studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Musikwissenschaft und Kunstgeschichte in Mainz und promovierte dort im Jahr 2000. Heute arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes.

Leseprobe

Pressestimmen

„Epochales Werk zum Jubiläum“ Rhein Main Presse, 28.11.2015

„Eine wissenschaftlich fundierte, abwechslungsreiche und spannende Gesamtschau“ Landwirtschaftliches Wochenblatt, 10.12.2015