Saurier - Giganten der Meere

Ein Familien-Mitmachbuch

Albrecht Pfrommer




Leben auf der Erde vor unserer Zeit

Während der Epoche des Erdmittelalters, als die Dinosaurier vor 230 bis 66 Mio. Jahren den gesamten Globus an Land beherrschen, bevölkern zur gleichen Zeit Saurier aus zahlreichen anderen Reptiliengruppen die Ozeane. Zweifellos gehören die Meeresreptilien zu den beeindruckendsten und geheimnisvollsten Lebewesen dieser Zeit.


Das Familien-Mitmachbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim entführt in die geheimnisvolle Unterwasserwelt der faszinierenden Urzeitgiganten der Meere. In einem lockeren und kinderfreundlichen Stil vermittelt der Band auf wissenschaftlicher Basis das Leben im Meer in Trias, Jura und Kreide. Neben dem Erdmittelalter werden zudem Ausblicke bis in die Erdneuzeit und über den Wasser-„Rand“ hinaus gegeben. So finden sich beispielweise Kapitel zum Spinosaurier oder zu Original-Fossilien von Flugsauriern. Somit werden gleichermaßen geologische Aspekte der Erdentwicklung behandelt wie die großen Aussterbeereignisse, die keinen der Urzeitgiganten überleben ließen.

Auf spielerische Art und Weise gibt der Band Aufschluss über Gattungen, Artnamen und Spezies der Saurier. Er informiert über die Verbreitung, Fortbewegung und Anpassung der Meeressaurier an die spezifischen Bedingungen der Ozeane und geht der Frage nach, ob Nessi ein Plesiosaurier war. Zahlreiche Bilder und Steckbriefe von Sauriern wechseln sich mit Mitmachseiten für Kinder und Eltern oder Großeltern ab und begleiten durch die Etappen des Aufstiegs und Niedergangs dieser faszinierenden Meeresreptilien.


Über den Autor

Albrecht Pfrommer studierte Zoologie und Botanik mit längeren Forschungsaufenthalten in den Tropen und promovierte an der Universität Würzburg in Tierökologie. Durch seine Arbeit im Museumspädagogischen Dienst des Senckenberg Naturmuseums begeisterte er sich für die Paläontologie. Er ist seit 2003 selbständiger Natur- und Umweltpädagoge sowie Berater für Kommunikation von Naturwissenschaften in Museen mit den Schwerpunkten Biowissenschaften, Paläontologie und Archäologie.