Runde Geschichte

Europa in 99 Münz-Episoden

Florian Haymann, Stefan Kötz, Wilhelm Müseler




Münzen zum Sprechen gebracht

Auch heute noch vermitteln Münzen Botschaften, die weit über den reinen Zahlwert hinausgehen. Wer genau hinsieht, kann diese Informationen ohne Weiteres entschlüsseln, denn die Bilder und Symbole sind uns Europäern seit Jahrhunderten vertraut.

Bereits zu Beginn der Münzprägung, vor über 2600 Jahren, wurden jedem Geldstück bewusst Botschaften mit auf den Weg gegeben. Doch darüber hinaus transportieren Münzen auch Informationen, die vielleicht von ihren Herausgebern gar nicht beabsichtigt waren.

In diesem Buch werden diese Botschaften behutsam freigelegt: Die Münzen werden zum Sprechen gebracht. Die sorgsame Auswahl historisch bedeutsamer Geldstücke erlaubt es, Schlüsselereignisse, Wendepunkte und Entwicklungsbahnen in der europäischen Geschichte durch das Brennglas der Münze zu betrachten. Die 99 Themen werden kurzweilig von einem von Expertinnen und Experten der jeweiligen Epochen dargestellt.

Das gemeinsame Ziel der 35 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien, China und den USA: eine neuartige Erzählung der Geschichte Europas.


Über den Autor

Florian Haymann ist Journalist und Althistoriker und leitet seit 2016 die Abteilung für Antike Numismatik der ältesten Münzhandlung Deutschlands in Frankfurt am Main.

Stefan Kötz ist Kurator für das Münzkabinett am LWL-Museum für Kunst und Kultur / Westfälisches Landesmuseum in Münster und Referent für Münzfundpflege bei der LWL-Archäologie für Westfalen.

Wilhelm Müseler ist Historiker und Archäologe. Nach einer Tätigkeit von 40 Jahren im Münzenhandel befasst er sich wissenschaftlich mit antiken Münzen aus den Regionen Kilikien und Lykien.