Schottland - Die Highlands II

Von Nordwest bist Nord

Hans Jürgen Wiehr




Bildreise zu den Erlebnisorten Kaledoniens

Band I der Schottland Reihe führte uns auf der letzten Doppelseite übers Meer zur Isle of Skye – zur Insel des Nebels, wie sie sich im Gälischen schreibt. Man nennt sie auch, die Insel wo der Himmel das Meer berührt. Denn Himmel und Meer spielen fürwahr ein eindrucks- und wendungsreiches Spiel, das dem Reisenden hier wie dort immer wieder den Atem raubt.


Die Highlands II „Von Nordwest bis Nord" wird sie in, über und durch die „Isle of Skye" an so mystisch eindrucksvolle Orte führen wie die Gestade von Bualintur, an die in sich versunkene alte Feste „Duntulm Castle" und zu dem urgewaltigen „Quairaign View". Er zeigt Ihnen den Weg zu dem jäh abstürzenden „Kilt Rock" wie auch zu den bizarren Felsnadeln des „Old Man of Storr".

Weiter führt der Weg auf die britische Hauptinsel am „Eileen Donan Castle" vorbei – dem meistfotografierten Schloss Schottlands – und durch die nahezu menschleere Region des „Western Ross" nach Ullapool. Einem Küstenstädtchen, in dem die Straßen oft leer und windig und die Pubs und Restaurants warm und voll sind.

Von hier geht es entlang mediterran anmutender Buchten, Robbenfelsen wie auch eiszeitlich erscheinenden Landschaftsszenarien, zum „Inverewe Garden" mit seiner verzaubernden Pflanzenwelt. Am Ende passiert die Route den „Stac Pollaidh"; den einsamen Berg, der zu jener 500 Millionen Jahre alten Bergformation gehört, die über den Rücken Norwegens bis zum Nordkap reicht. Den Ausklang bilden die stillen Buchten des Nordens bis zum Dunnet Head, dem nördlichsten Punkt der Hauptinsel Britanniens.

Dieser Reise-Bildband zeigt Ihnen, wie jeder Band der Preview-Reihe, wo sich die einzelnen Erlebnisorte befinden. Erreichbar über ganz normale Straßen, mit einem ganz normalen Auto. Preview macht gewaltig Lust und Vorfreude auf unvergesslich, überwältigende Eindrücke – anschaulich und planbar, bevor man sich auf die Reise macht.


Über den Autor

Hans Jürgen Wiehr studierte Grafikdesign in Mainz, mit Schwerpunkt Fotografie. Über seine Tätigkeiten als Art Director in Creative- und Marketingagenturen kam er auch zum Texten, aus dem sich im Laufe der Jahre das Schreiben aus Leidenschaft entwickelte. Sein kreativ gestalterisches Arbeiten wurde durch die Tätigkeit als Art Director bei einer Film- und TV-Produktion befördert. Seit 1993 selbstständig mit dem Label ADDVICE Design & Advertising.