La Serenissima

Carneval und Comedia dell’Arte in der Löwenrepublik. Masken und Figurinen aus Venedig und Meissen in Mainz

Rainer Beier (Hrsg.)




Arlecchino, Pulcinella, Pantalone und Co.

Venezianische Karnevalsmasken und Meissener Porzellanfigurinen zur Commedia dell Àrte führen an die Ursprünge des Carnevals in „La Serenissima“ – Venedig.


Zeitgenössische Neuinterpretationen knüpfen inhaltliche Verbindungen zwischen den traditionellen Masken der Lagunenstadt und den Porzellan-Kostbarkeiten aus Meissen. Liebe und Hass, Schlauheit und Dummheit, List und Tölpelei – diese menschlichen Eigenschaften waren auf der Komödien-Bühne vertreten und fanden sich in den Darstellungen der Masken wieder. Großformatige Fotos versprechen eine lebendige Begegnung auf der „Schaubühne dieses Buches“ mit den festlichen, aber auch stillen Figuren aus Venedig. Nicht ohne ein verschmitztes Augenzwinkern.