Verfolgung und Widerstand in Rheinland-Pfalz 1933 - 1945
Buchdetails:
€ 15,00 (D) / € 15,50 (A)
292 Seiten, 429 Abbildungen
21 x 25 cm
Broschur
ISBN: 978-3-96176-146-3

Verfolgung und Widerstand in Rheinland-Pfalz 1933 - 1945

Bd. 1 Gedenkstätte KZ Osthofen

Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (Hrsg.)






Erinnern für die Zukunft!

Auf dem Weg zur Sicherung ihrer neugewonnenen Macht begannen die Nationalsozialisten unmittelbar nach ihrem Machtantritt mit der Verfolgung ihrer politischen Gegner. „Schutzhaft“, Terror und Willkür waren allgegenwärtig. Bereits im März 1933 ordnete der Wormser Polizeipräsident die Errichtung eines Konzentrati- onslagers in einer leerstehenden Papierfabrik in Osthofen bei Worms an, das bald darauf staatliches Konzen- trationslager für den Volksstaat Hessen wurde.

Dieser Beginn der Missachtung elementarer Freiheits- und Menschenrechte und die brutale Verfolgung der politi- schen Gegner endete in der Ermordung von aus rassistischen, ideologischen und aus anderen Gründen stigmati- sierten Menschen. Auch mit dieser späten Phase der NS-Zeit in Rheinland-Pfalz, der Deportation der pfälzischen Juden nach Gurs, der Verfolgung und Ermordung der Juden, Sinti und Roma aus dem deutschen Südwesten und der Ermordung von Patientinnen und Patienten befasst sich dieses Buch, das zugleich Katalog zur Ausstellung in der Gedenkstätte KZ Osthofen ist.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das in der Nähe von Trier errichtete SS-Sonderlager/KZ Hinzert, das 1939 im Zusam- menhang mit den Kriegsvorbereitungen entstand und erste grausame Durchgangsstation für Widerstandskämpfer und Angehörige anderer Verfolgtengruppen aus den von der Wehrmacht besetzten Ländern wurde.

Die NS-Diktatur beruhte nicht nur auf Terror, sie konnte sich vielmehr auf eine breite Zustimmung der Bevölke- rung stützen. Umso wichtiger ist es mit dem vorliegenden Band zu zeigen, dass es auch aktiven Widerstand aus politischer, ethischer oder religiöser Überzeugung gab und zahlreiche Menschen dem NS-System die Gefolgschaft verweigerten.


Über den Autor

Die Herausgeber*innen

Die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB)ist eine unparteiische und überparteiliche Einrichtung der rhein- land-pfälzischen Landesregierung. Ihr Ziel ist die Information der Bürgerinnen und Bürger über Grundlagen und aktuelle Entwicklun- gen der Politik sowie die Ausbildung eines demokratischen Bewusstseins.