Das Monogramm A.W.IN.F und die Antwerpener Malerfamilie Willemsens
Buchdetails:
€ 39,00 (D) / € 40,10 (A)
320 Seiten, 180 Abbildungen
21 x 29,7 cm
gebunden
ISBN: 978-3-96176-143-2

Das Monogramm A.W.IN.F und die Antwerpener Malerfamilie Willemsens


Uwe Cordes






A.W.IN.F – Abraham, Antoni, Angela, Gilliam Willemsens?

Von Abraham Willemsens, einem Antwerpener Maler des 17. Jahrhunderts, sind zahlreiche signierte Gemälde bekannt. Ihm lässt sich das Monogramm AB(verbunden) W sicher zuordnen. Wem aber ist das Monogramm A.W.IN.F. zu zuweisen? Der vorliegende Band begibt sich entlang der Verkaufsbücher der Antwerpener Kunsthändler Forchondt und Musson sowie dem 12 bändigen Verzeichnis der Antwerpener Kunstinventare von Duverger im Antwerpener Kunsthandel des 17. Jahrhunderts auf Spurensuche.

Bislang differierten die Zuschreibungen des Monogramms A.W.IN.F. zwischen Abraham Willemsens und an- deren Malern, wie z. B. Artus Wolffort, Abraham Willaerts, Adam Willaerts, Adriaen Willenhoudt und Antoni Willemsens. Die Aufzeichnungen der Antwerpener Kunsthändler Musson und Forchondt belegen aber, dass zumindest vier Mitglieder der Familie Willemsens als Maler für sie tätig waren: Abraham, Antoni, Angela, Gilliam Willemssens. Eine Werkstatt bestehend aus den Mitgliedern einer Familie, die mit einem Werkstatt- monogramm zeichnete?!

Bei den Inhalten der Gemälde dieser Werkstatt handelte es sich vorwiegend um religiöse Themen, dem Vor- bild der Gemälde der großen Antwerpener Meister nachempfunden, die ins europäische Ausland vorwiegend nach Paris zu dem Kunsthändler M. Picard, nach Spanien und ins spanische Amerika ausgeführt wurden. Dem Autor gelingt es, durch statistische Aufarbeitung der Kunstinventare, den Antwerpener Kunsthandel des 17. Jahrhunderts am Beispiel des Malers Abraham Willemsens und seiner Werkstatt neu zu beleuchten.


Über den Autor

Uwe Cordes, Prof. Dr., studierte Medizin in Frankfurt/Main und habilitierte 1979 in Mainz. Seit über 25 Jahre widmet er seine privaten Studien der Malerfamilie Willemsens und hier vor allem der Person Abraham Willemsens.