In Kunstwerken von Bernd Rosenheim trifft Malerei auf Lyrik

Der Künstler Bernd Rosenheim, bekannt für seine großformatigen Skulpturen – auch mit Anleihen aus der antiken Mythologie – und seine ARD-Fernsehdokumentationen „Die Welt des Buddha“, „Im Reich der Mitte“ oder „Die chinesischen Kaiserreiche“, schafft nun eine ganz eigene und neue Kunstform.

Bilder Malerei Mehr zum Titel
finden Sie hier!


Mit den drei Kompositionselementen Farbe, Bildstruktur und Handschrift kommen Stimmung und Aussage seiner Gedichte zu den Themen Natur, Liebe, Meditation und west-östliche Zwiesprache, ergänzt um einige Beispiele seiner Weggefährten auf seinen Reisen in Europa, Asien, Mittel- und Südamerika, perfekt zum Ausdruck. 103 seiner stimmungsvollen Werke liegen ab sofort in unserer Neuerscheinung „SchriftBilder. Malerei und Lyrik“ vor.
Das nachstehende Kunstwerk „Tang Bo“ stammt aus dem Themenbereich west-östliche Zwiesprache.

© Bernd Rosenheim
Tang Bo
Die alte Grenze am Sonnen- und Mondberg:
Hier tauschten sie Tee gegen Vieh.
Östlich Bauernland,
Westlich die Steppe.
Yak und Pferd, Schaf und Ziege –
Riesige Herden.
Gewaltiger Ausblick am Kokonor-See.
(Wang Wu Ping, Xining, 13.10.1988)
 

Weitere Nachrichten

Signierstunde war voller Erfolg

Die Signierstunde in der MillenniuM-Buchhandlung in Königstein am 23.04.2022, dem Welttag des Buches, war für alle Beteiligten ein geselliges und erfolgreiches Event. Neben guten Büchern und

Weiterlesen »