Jesus von Nazaret. Eine Ortsbegehung (vergriffen)

Jesus von Nazaret. Eine Ortsbegehung

Mit Fotografien von Sandu, Dinu und Radu Mendrea und einem Beitrag von Wolfgang Zwickel

Andrea Rottloff




Der Mann aus Nazaret ... alle Wege führen nach Jerusalem?

Kaum ein Mensch wurde so häufig beschrieben wie Jesus von Nazaret. Was aber wissen wir wirklich über die Orte seines Lebens und Wirkens? Was ist erhalten geblieben, was hat sich verändert und wo blicken wir noch heute auf dieselbe Landschaft wie die Menschen vor über 2000 Jahren?

Wir schicken Sie auf eine eindrucksvolle Zeitreise entlang der Bilder der israelischen Fotografen Sandu, Dinu und Radu Mendrea. Seit vielen Jahren leben und arbeiten sie in einer der unruhigsten und politisch umkämpftesten Regionen des Nahen Ostens und wagten sich unter großem Einsatz an die brisanten Stätten der Zeitwende heran.

Mit diesem Fotobildband bewegen Sie sich an den Originalschauplätzen: ob Bethlehem, Jerusalem, Jericho, vom Garten Getsemane und dem See Gennesaret über die Via Dolorosa – Folgen Sie den Spuren des Jesus von Nazaret von seiner Geburt über die Jugend, die vielfältigen Episoden seines Schaffens bis hin zu seinen letzten Lebenstagen und seiner Kreuzigung.

Begleitet werden die eingängigen Ortsbeschreibungen von einer historischen und biblischen Einführung, abgerundet von einem spannenden "Making of" der Fotografen.

Dies macht "Jesus von Nazaret. Eine Ortsbegehung" zu einem Fotobildband für jeden Lesergeschmack, ob Bibelkenner, Geschichts- oder Kulturbegeisterter!


Inhaltsverzeichnis

Über den Autor

Die Autorin, Andrea Rottloff, geb. 1961, studierte Provinzialrömische Archäologie, Klassische Archäologie, Alte Geschichte und Mittelalterliche Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. In ihren zahlreichen Sachbüchern befasste sie sich immer wieder mit dem antiken und mittelalterlichen Erbe Israels.

Leseprobe

Pressestimmen

"Den Spuren des Jesus von Nazareth zu folgen, von seiner Geburt über die Jugend, die vielfältigen Episoden seines Schaffens bis hin zu seinen letzten Lebenstagen und seiner Kreuzigung, ist für den Leser ein äußerst interessantes und aufschlussreiches Erlebnis." conSens