Mo, 12.11.2018

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland!

Nach langem Ringen wurde am 12. November 1918 das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt

Passend zu dem 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts verkünden wir mit großer Freude, dass unser bereits vergriffenes Buch „Frauen in Rheinhessen“ bald in zweiter Auflage erscheinen wird. So zeigt unser Buch, dass Frauen nicht nur in der Politik im 19. und 20. Jahrhundert sichtbarer wurden, sondern auch die Entwicklung Rheinhessens in Kunst, Wissenschaft und Literatur nachhaltig prägten. Auf vielfache Nachfrage hin möchten wir im Anschluss an das Jubliäumsjahr des Wahlrechtes mit der Neuauflage dieses Buches die Taten von Frauen besonders in der Region Rheinhessen hervorheben.

(Erscheinungsdatum Februar 2018)
Di, 06.11.2018

Revolution: Chiffre ’68!


Freuen Sie sich in regelmäßigen Abständen auf ein Best-of der Aufbruchstimmung und damit der prägnantesten Sprüche und Parolen der ’68 er Bewegung zum  Jubiläumsjahr!

Fr, 02.11.2018

Mehr als nur Oktoberfest…

Was verbindet man als erstes mit Trachten – natürlich das Oktoberfest! Doch haben diese geschichtsträchtigen Kleidungsstücke eine viel längere und spannendere Geschichte als man glaubt und sind erst recht nicht nur in Bayern zu finden! Weit jenseits von Lederhose und Dirndl ist unser neuer Band „Tracht oder Mode“ ein Muss für jeden Trachtenliebhaber und die, die es noch werden wollen. Ganz nebenbei eignet es sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk!

Di, 30.10.2018

Sollen sie mich doch hassen, solange sie mich fürchten

Von einem Mann, der sein Volk das Fürchten lehrte

Morgen ist der gruseligste Tag im Jahr – Halloween, eine Zeit zum Fürchten. Ganze vier Jahre „feierte“ das römische Volk quasi jeden Tag Halloween, denn Kaiser Caligulas verbreitete Angst und Schrecken und verhielt sich unberechenbar wie nie. Eine verrückte Geschichte über ihn jagt die nächste und sowohl seine Untertanen aber auch seine Familie waren nicht mehr sicher vor ihm. Unser Buch „Caligulas Schwager“ schildert sine Schreckensherrschaft, aber auch das Machtgebahren anderer römischer Kaiser aus einer ganz anderen Perspektive. Also falls man noch ein Kostüm für morgen braucht, bietet Caligula die optimale Vorlage.

Mo, 29.10.2018

#LiesLeonardo!

Diese und weitere erstaunliche Dinge erfährt man in unserem neuen Band Leonardo da Vincis Erfindungsgeister“!

Do, 18.10.2018

„Unter den Talaren herrscht der Muff von 1000 Jahren“

… ist nur eine von vielen Parolen der 68er. Eine Zeit, die in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland einen bedeutsamen Einschnitt markiert. Auch in Köln protestierten junge Menschen gegen die starren Verhältnisse und forderten die politischen Institutionen heraus. Der Begleitband  „Köln 68! Protest. Pop. Provokation“ zur gleichnamigen Ausstellung berichtet über die vielschichtigen Ereignisse in Köln, über die Universität in den 1960er Jahren (Tradition, Konservativismus, Hochschulpolitik), über die Orte des Widerstands, Politischen Denkens und Arbeitens (Republikanischer Club, Politisches Nachtgebet) und besonders wichtig: die Kunstszene in Köln (XSCREEN, Happening & Fluxus).  Zeitzeug*innen erinnern sich in „Mein Köln 68“, darunter Günter Wallraff und Ulla Hahn.

Weitere Informationen zur gleichnamigen Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum finden Sie hier!

Di, 16.10.2018

Die Hose – (k)ein Film oder Buch über Mode!

Sondern die Erfindung der Hose in einem ungewöhnlichen Buch begleitet von einem Film

Mayke Wagner und Pavel E. Tarasov haben sich in ihrem Buch „Die Erfindung der Hose“ der Geschichte eines der praktischsten Kleidungsstücke gewidmet. Heute selbstverständlich ein täglicher Begleiter, war der Fund einer Hose im Jahr 2003 der Beginn einer außergewöhnlichen Reise zum Ursprung unseres liebsten Beinkleides. Am Fundplatz „Yanghai“ in der Wüste Taklamakan entdeckten die beiden Archäologen ein Grab mit einem vollständig bekleideten Mann. Wegen der Trockenheit war das organische Material perfekt erhalten. Hier begann der Siegeszug der Hose in die Welt. Wie ein Team aus Archäologen, Naturwissenschaftlern, Mode- und Textildesignern die Entdeckerreise und damit ihre Forschungsarbeit auf den Spuren der Hose antritt und zum Ziel einer vollständigen Rekonstruktion und Präsentation führt, erlebt der Leser bequem Schritt für Schritt. Nicht nur das Buch mit seinen zahlreichen Abbildungen, sondern vor allem der liebevoll animierte und spannend aufbereitete Film schildern komplexe Forschungsvorgänge. Das Gesamtwerk besteht aus der handlichen Broschur in interessanter Aufmachung, die eine DVD mit der gleichnamigen 45-minütigen Dokumentation enthält. Eigens für dieses Projekt wurde das neue Label DAI.films des Deutschen Archäologischen Instituts gegründet. Nach diesem Auftakt der Reihe „Mitmach- und Entdeckerbücher zur ostasiatischen Archäologie“ dürfen wir gespannt auf weitere Titel sein!

 

Mo, 15.10.2018

Buchmesse Frankfurt 2018: Einige Impressionen

 

Die Frankfurter Buchmesse ist für uns immer ein ganz besonderes Erlebnis. Auch in diesem Jahr besuchten uns zahlreiche Interessierte und wir hatten viele schöne Gespräche und Erlebnisse an unserem Stand. Auch unsere drei Veranstaltungen waren gut besucht, unsere drei Top-Titel des Jahres „Leonardo da Vincis Erfindungsgeister„, „Köln 68!“ und „Gold & Wein – Georgiens älteste Schätze“ wurden von Hand zu Hand gegeben und wir hatten große Freude dabei, wenn glückliche Herausgeber ihr Buch an unserem Stand gesehen haben. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Besuchern, Mithelfenden, Kollegen, Autoren, Herausgebern, Förderern und Freunden bedanken, die uns an unserem Stand besucht und durch unsere Veranstaltungen begleitet haben!

   

 

Di, 09.10.2018

Alte Pracht in neuem Glanz

Ein Fürstensitz im Wandel der Zeit – Über die Wiederherstellung barocker Pracht 

Mit seinen barocken Kunstschätzen zählt der ehemalige Fürstensitz nun wieder in voller Pracht zu den bedeutendsten Kulturstätten Baden-Württembergs. Nach seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg war im Nachkriegsdeutschland eine Restauration zunächst unmöglich. 2017 ist das Undenkbare Wirklichkeit geworden: Schloss Bruchsal strahlt wieder in altem Glanz und die Beletage ist mit ihren Wohn- und Repräsentationsräumen nach historischem Vorbild eingerichtet worden.

Begleitend zu ihrer Wiedereinrichtung informiert der Sammelband „Schloss Bruchsal“, herausgegeben von der Organisation Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, über kunstgeschichtliche, historische und restauratorische Themen rund um die Beletage und das Schloss selbst. Neben exzellenten Hochglanzfotographien geben Restauratoren, Architekten und Kunsthistoriker in spannenden Hintergrundberichten Einblick in ihre Arbeit. Ergänzt werden die Aufsätze durch neueste Forschungsergebnisse zu den kostbaren Möbeln, Gemälden und Tapisserien der Beletage.

 

Fr, 05.10.2018

Barocke Kunstschätze so weit das Auge reicht

Endlich, nach fast vollständiger Zerstörung im Bombenhagel des 2. Weltkrieges erstrahlt die Beletage des Schlosses Bruchsal wieder in vollem Glanz. Mit zahlreichen Hochglanzfotografien und detaillierten Hintergrundberichten begleitet Sie unser neuer Titel „Schloss Bruchsal“ aus der Reihe „Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg“  auf eine Reise durch die wechselvolle Geschichte der barocken Residenz und bietet dabei faszinierende Einblicke in die großartige Arbeit der beteiligten Architekten, Kunsthistoriker und Restauratoren.

Schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin ist das Buch auf der Frankfurter Buchmesse an unserem Stand (Halle 3.1. Stand F1) zu sehen!

Schloss Bruchsal – Hauptbau – Beletage – Blick vom Marmorsaal in den Kuppelsaal
Foto: Dr. Manfred Schneider, Nußloch / www.monumente-im-bild.de