Mo, 18.02.2019

Düsseldorf ehrt Leonardo da Vinci

Ausstellung im Rathaus in Düsseldorf

Unter dem Motto „No‘ si volta chi a stella è fisso“ (Binde deinen Karren an einen Stern) steht die Ausstellung der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Dante Alighieri Düsseldorf. Die Schirmherrschaft haben der Oberbürgermeisters der Stadt, Thomas Geisel, und die Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V., unter Mithilfe zahlreicher Partner übernommen.
Der Ausspruch fügt sich zum grenzenlosen Streben Leonardo da Vincis, das in zahlreichen Leihgaben des Fachbereichs Ingenieurswissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld seinen Ausdruck findet. Studenten und Lehrende der genannten Fakultät hatten unter dem Projektnamen DA VINCI 500 seit 2006 zahlreiche Erfindungen Leonardos nachgebaut und wissenschaftlich aufbereitet. Die interaktive Ausstellung wandert seitdem quer durch Deutschland, mehr dazu hier.
Ausstellungsbeginn ist der 23. Februar 2019; Ausstellungsdauer ist bis zum
23. März 2019
. Wir freuen uns, mit unserem Autor Marc J. M. van den Broek am 19. März 2019 und seiner Lesung im Düsseldorfer „Malkasten“ das breite Rahmenprogramm der Ausstellung begleiten zu dürfen.

                

Do, 14.02.2019

Preview: Prickelnder Vorbereiter und prachtvoller Begleiter

Start der neuartigen Reisebildband-Reihe Preview

Man kennt eine Preview im Kino: Exklusiv für den interessierten Kennerblick wird eine Vorabschau auf etwas aufregend Neues gegeben. Wie das zu einem Reiseführer passt? Das zeigt die neue Reihe gleich zum Auftakt mit dem Band „Schottland – Die Highlands I“. Doppelseitige, ausdrucksstarke Fotografien des Autors und Fotografen Hans Jürgen Wiehr wecken die Neugier auf ein betörend schönes und gleichzeitig raues und geheimnisvolles Land. Die Frage des „gewusst wo und wie komme ich hin?“ beantwortet PREVIEW dem Individualreisenden mit einer Ausklappkarte und genauen Routenangaben. Dabei ist der Band durch seine Machart als Broschur genauso flexibel, wie der Reisende selbst.

Der Reisebildband begleitet sicher auf den gewählten Routen zu den abgebildeten Orten, so dass sich jeder noch so aufregende Roadtrip durch die Tipps aus Eindrücken und Erfahrungen des Autors in prickelnde Vorfreude auf das, was einen erwartet, wandelt. 

Di, 12.02.2019

Das Saarland fasziniert!

Wussten Sie das? – Wir auch nicht!
Für noch mehr Erstaunliches über das Saarland empfehlen wir unseren Titel
Saarland – Entdeckungsreise zu 60 spannenden Orten der Geschichte“ ! 

(Jetzt vorbestellen!)
Do, 07.02.2019

Wir erheben ein Glas Wein auf eine wunderbare Ausstellung!

Und sagen Danke für die zauberhafte Ausstellung „Gold & Wein“ in Frankfurt

Am Sonntag endet die Ausstellung „Gold & Wein“ im Archäologischen Museum in Frankfurt. Wer für das kommende Wochenende also noch keine Pläne hat und gerne mehr über Georgiens älteste Schätze vom Neolithikum bis in die Bronzezeit erfahren will, sollte die letzte Gelegenheit für einen Besuch ergreifen.

Eine bleibende Erinnerung an die fantastische Präsentation georgischer Geschichte ist dann der Ausstellungskatalog, der im Nünnerich-Asmus Verlag erschienen ist und glücklicherweise auch noch nach Sonntag erhältlich ist.

Pressestimmen

„Attraktiv gestaltet, umfassend beschrieben – einfach super gut gemacht, meint ReiseTravel“ (G. H. Ueberscher; ReiseTravel)

Di, 05.02.2019

Auf Reisen in Europa

Unsere beliebte Reihe zu kulturellen Reisen wird erweitert

Mit unseren Führern zu archäologischen und historischen Reisen ist man ab März bestens für die kommende Urlaubssaison vorbereitet. Die Reihe „Die bekanntesten archäologischen Stätten“ wird um drei neue Reiseziele bereichert:

Der erste Band führt zum beliebten Urlaubsziel Griechenland, in die Wiege der Demokratie, nach Athen und sein Umland Attika.  

 

 

 

Viel diskutiert wird momentan über England – doch vor lauter Politik sollte man die Schönheit und Geschichte des Landes nicht vergessen. Der Kulturführer „England. Mit Ausflügen nach Wales“ führt nicht nur an bekannte, sondern auch verborgene Plätze. 

 

Ein absoluter Geheimtipp ist die Basilikata, eine Region Süditaliens, die u. a. durch Matera, die Kulturhauptstadt Europas 2019 überzeugt und mit einer abwechslungsreichen Geschichte und einer wunderschönen Landschaft trumpft.  

 

Geschichte und Geschichten, Karten und Pläne begleiten den Leser dabei auf seiner Reise.

Fr, 01.02.2019

100 Jahre Wahlrecht für Frauen …

… und endlich auch die 2. Auflage von „Frauen in Rheinhessen“

Diese kommt nun schon zu Beginn des Jahres und damit pünktlich zum Jubiläumsjahr „100 Jahre Frauenwahlrecht“. Der Band stellt anschaulich bebildert und spannend geschrieben Porträts der Frauen vor, die Geschichte und Geschicke der linksrheinischen Region entscheidend mitgestalteten. Neben Bekanntem überrascht der Band mit viel Neuem oder auch Wiederentdecktem: Weltberühmt wurde Anna Seghers als Literatur-Nobelpreisträgerin und auch Sybille Schloss ist als Schauspielerin berühmt geworden; als Erfinderin der Blendax Zahncreme glänzte Hertha Hafer. Auch Elisabeth Groß und Elisabeth Schwamb wurden als Widerstandskämpferinnen im Dritten Reich weit über die Region hinaus bekannt.

Pressestimmen

\"Neben der Geschichte der vergangenen 200 Jahre spiegelt sich auch ein Stück regionale Identität in den Texten - mit Beständigkeit und Fluss zugleich - beim Blick auf Menschen und ihre Mentalität. Dadurch kann das Buch auch Frauen und Männer von heute beflügeln, die eigenen Talente zu nutzen.\" (AZ Mainz)

Mi, 30.01.2019

Der Nahe Osten für Kenner und Wissbegierige…

Unsere Steadyseller aus der Archäologie und Geschichte des Nahen Ostens

Auch wenn eine Reise in den Nahen Osten derzeit eher risikoreich ist, so handelt es sich dennoch um eine Region, die fasziniert. Unsere Bücher geben verschiedene Einblicke in unterschiedliche Länder und Epochen aus der langen Geschichte des Nahen Ostens.

 

Die Reihe Archäologische Führer zum Nahen Osten stellt mit den ersten beiden Bänden „Kalifenzeit am See Genezareth“ und „Wüstengrenze des Imperium Romanum“ nicht nur faszinierende Relikte der Vergangenheit vor, sondern gibt auch zahlreiche Reiseinspirationen für Israel und Jordanien.

 

 

Syrien hat es in den letzten Jahren in den Medien zu trauriger Berühmtheit geschafft. Wir aber erinnern mit unseren Büchern an das unzerstörbare immaterielle kulturelle Erbe (Aleppo literarisch) und diskutieren Anreize zum Wiederaufbau des materiellen Kulturerbes (Strategies to rebuild Aleppo).

 

Der Islam in Wissenschaft und Technik und seine Vorreiterrolle im 8. bis 16. Jahrhundert und einer der geschichtsträchtigsten Monumentalbauten vorgestellt in unseren Büchern „Wissenswege als Kulturbrücken“ und „Die große Moschee von Damaskus“.

 

Fr, 25.01.2019

Das hätte Leonardo gefallen!

Von Kunst, Kultur und Konfrontationen – Streit im 500. Todesjahr Leonardo da Vincis

Wir stellen uns Leonardo da Vinci mit einer aktuellen Tageszeitung vor, vermutlich würde sich sein Gesicht hinter dem Bart zu einem Lächeln verziehen: Schließlich ist er in diesem Jahr in aller Munde – man spricht über ihn und  vor allem  streitet über ihn. Aktuell stellen sich die Medien die Frage: Wie universal ist eigentlich ein Universalgenie? Denn wer hat den Vorrang, wenn es um die Besitzfrage und das Erbe des Künstlers geht? Ist es Italien, wo Leonardo lange Jahre wirkte und im kleinen Ort Vinci in der Toskana geboren wurde, oder ist es Frankreich, wo er in Diensten des Königs stand und schließlich auch beerdigt wurde.

Den Meister der Selbstvermarktung hätte der medienwirksame Streit um sein Erbe bestimmt erheitert, denn Leonardo kannte keine Grenzen und Kompromisse in seinem Schaffen. Doch wo in den Köpfen nationale Grenzen gezogen werden, müssen Kompromisse gefunden werden: Wer hat denn schon über Kunst zu bestimmen, die uns doch alle verbindet?

Mehr zum Thema gibt es hier!

Bilder: „Mona Lisa“ in „Art of the Duckomenta“ S. 119 und Cover „Leonardo da Vincis Erfindungsgeister

Do, 24.01.2019

Medaille und Award für jüdische Geschichte an unsere Autoren!

Für die Geschichte der „Juden vom Altrhein“: Obermayer German Jewish History Award 2019

Gabriele Hannah, Martina und Hans-Dieter Graf erinnern an die jüdische Geschichte in Rheinhessen durch ihr Buch „Die Juden vom Altrhein“. Dafür wurden sie bereits im November mit der Luthermedaille des Dekanats Worms-Wonnegau geehrt und am vergangenen Montag wurde an unsere Autoren nun auch der Obermayer German Jewish History Award 2019 verliehen.

Einzelschicksale, wie die hier an zahlreichen Quellen geschilderten, machen Geschichte auch und gerade durch die Fokussierung auf eine Region fassbar. Diese Schicksalsgeschichten berühren, inspirieren und regen tiefer zum Nachdenken an, als es jeder Wikipedia-Artikel kann. Daher sind wir sehr glücklich und dankbar, dass unsere Autoren genau für dieses Buch solche Ehren empfangen.

Wir gratulieren unseren Autoren ganz herzlich!

Pressestimmen:

Sehen Sie hier einen Bericht des SWR und erfahren Sie mehr über die Preisträger hier im Bericht der Jüdischen Allgemeinen und hier in der Wormser Zeitung

Di, 22.01.2019

Das Saarland macht Spaß!

Wussten Sie das? – Wir auch nicht!
Für noch mehr Erstaunliches über das Saarland empfehlen wir unseren Titel
Saarland – Entdeckungsreise zu 60 spannenden Orten der Geschichte“ ! 

(Jetzt vorbestellen!)