Mi, 05.12.2018

Warum wir an Weihnachten den Wein achten

Wo aber der Glüh-Wein fehlt, stirbt der Reiz des Weihnachtsmarktes!

Seit dem 1. Dezember haben überall in Deutschland die Weihnachtsmärkte geöffnet. Neben gefilzten Kleinigkeiten und Reibekuchen suchen die meisten zielgerichtet den Glühweinstand auf. Erzählen Sie Ihren Mittrinkern beim nächsten Weihnachtsmarktbesuch doch einmal, dass man bereits im Mittelalter gewürzten Wein als Heilmittel trank. Oder, dass man das Getränk aus vergorenen Trauben bereits vor 6.000 Jahren in Georgien kannte. Wer gerne mehr wissen möchte, den können Sie an Weihnachten mit „Gold & Wein – Georgiens älteste Schätze“ oder mit „Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens“ überraschen!

Pressestimmen

„Attraktiv gestaltet, umfassend beschrieben – einfach super gut gemacht, meint ReiseTravel“ (G. H. Ueberscher; ReiseTravel)

Pressestimmen

\"Das Buch bietet einen sehr interessanten Lesestoff und zwar nicht nur für Profis, sondern ebenfalls für Weininteressierte und ist daher sehr zu empfehlen.\" (Gerhard Stumm, Gesellschaft für Geschichte des Weins, März 2016)

\"[...] eine perspektivisch breite Themenplatte.\" (Börsenblatt Spezial Essen, Trinken & Geniessen, Heft 44, 183. Jahrgang, am 03.11.2016

Mo, 03.12.2018

Lasst uns froh und munter sein…

und uns recht von Herzen freuen

…bald ist Nikolausabend da – Mit Beginn des Dezembers und der Adventszeit ist auch bei uns die Weihnachtstimmung beinahe mit Händen zu greifen. Eingehüllt in Kerzenschein, den Duft von Spekulatius und wunderbare Bücher sind wir bereit für die Nikolauswoche. Damit am 06. Dezember der Stiefel auch bei Ihnen gut gefüllt ist, gibt es in der Nikolauswoche vom 03. bis einschließlich 09. Dezember bei Bestellungen über unseren Webshop oder per Mail eine kleine, kakaohaltige Nikolausüberraschung dazu. Für besonders eifrige Nikoläuse packen wir ab einem Bestellwert von 50 Euro sogar eine größere süße Überraschung dazu, die hoffentlich noch zusammen mit den Büchern in den Stiefel passt.

Mi, 28.11.2018

Einmal ein „Planer“ sein…

… und beruhigt sagen können: Ich habe schon alle Geschenke?!

Beim Blick in den Planer stellt man fest: Weihnachten kommt jedes Jahr oft sehr plötzlich, wenn keiner damit rechnet. Dann klagt man anderen im Vorweihnachtsstress sein Leid, die dann nur mit einem entspannten Zurücklehnen antworten, dass sie bereits seit Anfang November alle Geschenke haben. Jeder kennt diese Menschen. Und weil jeder gerne einmal in diese Kategorie „Planer“ gehören würde, haben wir bereits jetzt Vorschläge, womit Sie Ihren Lieben und sich selbst an Weihnachten eine Freude machen könnten:

Buch und Kunstwerk zugleich: „Leonardo da Vincis Erfindungsgeister“ besticht nicht nur durch seine informativen Inhalte, sondern auch durch die künstlerische Gestaltung und die Veredlung in 5. Farbe mit Gold. Wer von der Renaissance nicht genug bekommen kann, für den empfehlen wir den opulenten Bildband „Die Sixtinische Kapelle“.

Mo, 19.11.2018

Zu schön, um wahr zu sein? – Goldener Amun liefert Antwort

Aegyptiaca wie ein Goldener Amun oder Riesenskarabäen des Pharao Necho II. sind zwei von zahlreichen archäologischen Objekten, die Geschichte schrieben. Aber ist deren Geschichte auch wahr oder doch falsch?

Pünktlich zur Eröffnung der Ausstellung „Irrtümer & Fälschungen“ im Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim am 24. November 2018 wird auch diese Frage klar beantwortet. Der Begleitband zur Sonderausstellung wird nun zusätzlich von einem EXTRABLATT flankiert, in dem die Untersuchungsmethoden zum Nachweis Echt oder Falsch und deren Ergebnisse geschildert werden.

Im diesem Katalog des Nünnerich-Asmus Verlags ist manches ein echter Krimi!

Fr, 16.11.2018

Entspannt in die Vorweihnachtszeit

Lesen öffnet Horizonte, auch ganz entspannt zuhause

Langsam hält nach dem endlosen Sommer und einem kaum vorhandenen Herbst schon bald der Winter Einzug. Eine Zeit, die die meisten Menschen gerne entspannt mit einem Buch zuhause verbringen, kurzum: Die kalte Jahreszeit ist Lesezeit. Der Duft von Weihnachtsgewürzen lädt ein zu einem Blick in „Gewürze aus dem alten Rom“. Ein bisschen Wärme holt man sich mit der Lektüre von „Liebe in den Zeiten der Römer“ in die Wohnung . Vielleicht nutzt man aber auch die sternenklaren Nächte, um herauszufinden, wie diese „Helden am Himmel“ zu ihren Namen kamen? Wer neben der Entspannung auch ein bisschen Nervenkitzel liebt, den führen wir mit dem Titel „Achtung Lebensgefahr!“  auf dunklen Pfaden durch das Römische Reich… 

Mo, 12.11.2018

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland!

Nach langem Ringen wurde am 12. November 1918 das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt

Passend zu dem 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts verkünden wir mit großer Freude, dass unser bereits vergriffenes Buch „Frauen in Rheinhessen“ bald in zweiter Auflage erscheinen wird. So zeigt unser Buch, dass Frauen nicht nur in der Politik im 19. und 20. Jahrhundert sichtbarer wurden, sondern auch die Entwicklung Rheinhessens in Kunst, Wissenschaft und Literatur nachhaltig prägten. Auf vielfache Nachfrage hin möchten wir im Anschluss an das Jubliäumsjahr des Wahlrechtes mit der Neuauflage dieses Buches die Taten von Frauen besonders in der Region Rheinhessen hervorheben.

(Erscheinungsdatum Februar 2018)
Di, 06.11.2018

Revolution: Chiffre ’68!


Freuen Sie sich in regelmäßigen Abständen auf ein Best-of der Aufbruchstimmung und damit der prägnantesten Sprüche und Parolen der ’68 er Bewegung zum  Jubiläumsjahr!

Fr, 02.11.2018

Mehr als nur Oktoberfest…

Was verbindet man als erstes mit Trachten – natürlich das Oktoberfest! Doch haben diese geschichtsträchtigen Kleidungsstücke eine viel längere und spannendere Geschichte als man glaubt und sind erst recht nicht nur in Bayern zu finden! Weit jenseits von Lederhose und Dirndl ist unser neuer Band „Tracht oder Mode“ ein Muss für jeden Trachtenliebhaber und die, die es noch werden wollen. Ganz nebenbei eignet es sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk!

Di, 30.10.2018

Sollen sie mich doch hassen, solange sie mich fürchten

Von einem Mann, der sein Volk das Fürchten lehrte

Morgen ist der gruseligste Tag im Jahr – Halloween, eine Zeit zum Fürchten. Ganze vier Jahre „feierte“ das römische Volk quasi jeden Tag Halloween, denn Kaiser Caligulas verbreitete Angst und Schrecken und verhielt sich unberechenbar wie nie. Eine verrückte Geschichte über ihn jagt die nächste und sowohl seine Untertanen aber auch seine Familie waren nicht mehr sicher vor ihm. Unser Buch „Caligulas Schwager“ schildert sine Schreckensherrschaft, aber auch das Machtgebahren anderer römischer Kaiser aus einer ganz anderen Perspektive. Also falls man noch ein Kostüm für morgen braucht, bietet Caligula die optimale Vorlage.