Die Weltchronik des Rudolf von Ems - und ihre Miniaturen

Es handelt sich bei diesem Produkt um eine Print-Ausgabe.

In Zürich wird um 1300 eines der schönsten deutschsprachigen Bücher des Mittelalters angefertigt. Der noch 291 (von ursprünglich 322) Pergamentblätter umfassende Codex befindet sich heute in der Vadianischen Sammlung der Kantonsbibliothek St. Gallen. Er enthält die Weltchronik des Rudolfs von Ems und das Karlsepos des Stricker. Dieses prachtvolle Buch ist nicht nur geschriebene Weltgeschichte, sondern auch ein Beleg für Größe und Macht der Stadt Zürich: Hier kann man sich das Kostbarste leisten, was die Buchkunst der Zeit hervorbringt!

In diesem Buch werden nicht nur Text und Darstellungen detailliert beschrieben und in 500 Farbbildern dokumentiert, sondern es wird gleichsam durch die Bildoberflächen in den Aufbau der Bilder hineingeblickt. Unterzeichnungen, Übermalungen, aber auch ganz eigene Bildgestaltungen werden durch aufwendige technische Verfahren sichtbar gemacht.

Der Blick durchs Mikroskop macht die unterschiedliche Maltechnik der verschiedenen Künstler für die Leserschaft greifbar. Gleichzeitig werden die engen Verflechtungen von Text, Bild sowie Kontext aufgedeckt und das Buch so als Teil einer historisch spezifischen, aus Züricher Perspektive wohl einmaligen, Situation ‘entschlüsselt’.

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-96176-167-8

Autor

Rudolf Gamper & Robert Fuchs & Doris Oltrogge & Jürgen Wolf

Buchausgabe

Print

Untertitel

Illustrierte Weltgeschichten aus dem mittelalterlichen Zürich

Erscheinungsdatum

06.12.2021

Sprache

Deutsch

Lieferstatus

Noch nicht verfügbar

Illustrationen

510

Seiten

360

Über den Autor

Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten.

45,00