Ausstellungskatalog führt in die Merowingerzeit zu den Wurzeln der Franken

Bereits 779 bekundete die zweite Würzburger Markbeschreibung das Land rechts des Mains den freien Franken als Erbgut. Aber wie kamen die Germanen aus dem Stammesverband der Franken aus ihrem Herkunftsgebiet, dem Rheinland, in das Land am Main? Antworten darauf liefert der Katalog „Als Franken fränkisch wurde“ zur gleichnamigen Ausstellung im Knauf-Museum Iphofen. Archäologischer Quellen bieten den Leser*innen Einblicke in die Alltagsgeschichte, Glaubenswelt, Jenseitsvorstellungen und Kunst der frühen Franken. Auch an merowingischen Burgen fehlt es in Mainfranken nicht – eine davon war die Fliehburg auf dem Marienberg über Würzburg.

Weitere Nachrichten

Signierstunde war voller Erfolg

Die Signierstunde in der MillenniuM-Buchhandlung in Königstein am 23.04.2022, dem Welttag des Buches, war für alle Beteiligten ein geselliges und erfolgreiches Event. Neben guten Büchern und

Weiterlesen »