Synthetische Farben als Katalysator einer Moderevolution

Vor der Erfindung der synthetischen Farben waren Töne wie Purpur und Indigo nur den Reichen und Mächtigen vorbehalten. Mode hatte Macht und teilte die Gesellschaft in Klassen ein. Durch die Entdeckung chemisch hergestellter Farbstoffe wurde das Gesellschaftsbild schlagartig revolutioniert. Die erschwinglichen Farben eröffneten der breiten Masse Zugang zu neuen modischen Ausdrucksformen. Unser neuer Titel „Zeitkolorit. Mode und Chemie im Farbenrausch“ zeigt, wie beides zu einem Paradigmenwechsel in Chemie und Mode führte.
Die gleichnamige, farbenprächtige Ausstellung ist noch bis zum 29.03.2019 im Deutschen Textilmuseum Krefeld zu sehen.[buch id=238 presse=0]

Weitere Nachrichten

Signierstunde war voller Erfolg

Die Signierstunde in der MillenniuM-Buchhandlung in Königstein am 23.04.2022, dem Welttag des Buches, war für alle Beteiligten ein geselliges und erfolgreiches Event. Neben guten Büchern und

Weiterlesen »