Das Land der tausend Hügel – Rheinhessen hat eine große Geschichte

Sanft fließende Hügellandschaft, offener Horizont und eine wechselvolle Geschichte – das ist Rheinhessen. Erdacht beim Wiener Kongress, hatte die Region keinen leichten Start, denn dem Großherzog von Hessen-Darmstadt missfiel der „französische Geist“ der Bewohner. Doch die Menschen hielten an ihren, durch Napoleon erlangten, bürgerlichen Rechten fest. So entstand ein Gemeinschaftsgefühl, das bis in die heutige Zeit als einschlägiges Merkmal der Region gilt. Gleichsam ist die Bevölkerung seit Jahrhunderten durch Zu- und Abwanderung geprägt. Neue Gruppen und Menschen kommen hinzu, bereichern und verändern die Gesellschaft. Rheinhessen befand und befindet sich somit im ständigen kulturellen und wirtschaftlichen Wandel.
Berichte über die wechselhaften Zeiten in der Geschichte dieser Region und ihrer Bewohner in unserem Werk „Rheinhessen 1816 – 2016. Die Landschaft – Die Menschen“. Zusätzliche Einblicke in den Werdegang Rheinhessens mit Kommentaren unseres Autors Gunter Mahlerwein gibt es in dem Beitrag „Land des weiten Horizonts“ des SWR.
[buch id=91 presse=1]

Weitere Nachrichten

Signierstunde war voller Erfolg

Die Signierstunde in der MillenniuM-Buchhandlung in Königstein am 23.04.2022, dem Welttag des Buches, war für alle Beteiligten ein geselliges und erfolgreiches Event. Neben guten Büchern und

Weiterlesen »