Neueste Forschungsergebnisse zum Limes des Imperium Romanum

Seit 1949 kommen Wissenschaftler aus aller Welt zum Internationalen Limes-Kongress, um sich über die vielfältigen Themen und ihre neuesten Forschungsergebnisse auszutauschen. „Limes XXIII – Akten des 23. Internationalen Limeskongresses in Ingolstadt 2015. Beiträge zum Welterbe Limes” präsentiert als nunmehr vierter Sonderband der Reihe “Beiträge zum Welterbe Limes” die Ergebnisse des 23. Limes-Kongresses – im Sinne der Internationalität der Veranstaltung – sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung einzelner Grenzabschnitte samt ihrer militärischen Einrichtungen, aber auch die privaten Aspekte des Lebens der römischen Soldaten: Welche religiösen Vorstellungen hatte man im Grenzland? Wie ernährte man sich im römischen Heer? Wie war das Verhältnis zur zivilen Bevölkerung und wie  gestalteten sich Familienleben und Sexualität der Soldaten?
Fragen zum Thema Militär- und Alltagsgeschichte, die zwei reich bebilderte Bände füllen und ganz neue Aspekte über die 6000 Kilometer lange Grenze des Römischen Reiches zu Tage bringen.[buch id=189 presse=0]

Weitere Nachrichten

Signierstunde war voller Erfolg

Die Signierstunde in der MillenniuM-Buchhandlung in Königstein am 23.04.2022, dem Welttag des Buches, war für alle Beteiligten ein geselliges und erfolgreiches Event. Neben guten Büchern und

Weiterlesen »