Mo, 26.06.2017

Frisch aus der Druckerei – pünktlich zur Reise

Mo, 26.06.2017

Die Kykladen – Schauplätze der Antike

Antike Zeitzeugen führen durch Bauwerke und Orte der Kykladen

Auf einer Reise durch die Inselgruppe der Kykladen vor der griechischen Küste, inmitten des tiefblauen ägäischen Meeres stößt man auf eine Vielzahl von Stätten und Schauplätzen historischer Geschehnisse und mythischer Geschichten.

„Kykladen – Von Delos bis Santorin“ bringt als Erlebnis-Reise-Buch die antiken Bauwerke mit originalen Textquellen in modernem Deutsch zum Sprechen. Die antiken Stätten werden zu Kulissen, durch die der Besucher von Zeitzeugen geführt wird und erfährt, was dort wirklich geschah.

Es ist der erste Band der Reihe „Schauplätze der Antike“ – einer neuen und originellen Form des Reisebegleiters.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
oben: Felsige Steilküste von Melos © Ramirez, B. flickr
links: Ruinengelände von Delos © Travelling Runes Wikimedia (https://upload.wikimedia.org/ wikipedia/commons/thumb/5/51/ Mykonos_ vase.jpg/1200px-Mykonos_vase.jpg)

 

 

 

 

Mo, 26.06.2017

Eine Buchempfehlung für jede Woche

In den kommenden Wochen erwartet Sie zu Beginn einer jeden Woche eine Buchempfehlung aus unserem Team, von unseren Autoren oder anderen Begeisterten.

Mo, 26.06.2017

Begegnung mit einer bereisten Dame des 19. Jhs

Unser Autor Peter Krawietz empfiehlt Helmut Hinkel (Hrsg.) „Ida Hahn-Hahn“ als eine besondere Begegnung

„Das ist ein Besuch im 19. Jahrhundert und die Begegnung mit einer außergewöhnlichen und faszinierenden Persönlichkeit nicht nur nach heutigem Geschmack, nämlich mit einer adligen Frau, Gräfin Ida Hahn-Hahn, die „zwei Leben“ hatte. Der Bogen spannt sich zwischen dem literarischen Werk einer emanzipatorischen, freisinnigen, gefeierten und geschmähten Autorin und dem sozialen Engagement einer zum Katholizismus Konvertierten. Sie gab hin und wieder zu, große Lust zu haben, sich zu zanken mit männlichen Autoritäten und hohen geistlichen Würdenträgern ihrer Zeit. In der einen wie in der anderen Rolle bleibt sich diese Frau selbst treu. Das macht die Lektüre zu einem spannenden und lehrreichen Ausflug in eine andere Epoche mit der Möglichkeit, die Orte des Geschehens in der Gegenwart aufzusuchen.“

Do, 22.06.2017

Reiseziele weltweit entdecken

An dieser Stelle finden Reiselustige jede Woche einen Vorschlag für kurze Trips oder lange Reisen – folgen Sie den oft ungewöhnlichen und neuen Pfaden unserer Autorinnen und Autoren, die diese für Ihre Entdeckungsreise aufbereitet haben!

Do, 22.06.2017

Venedig und seine Brücken: Ein Stadtbild wird geboren

Eine Reise nach Venedig, der Stadt auf dem Wasser

Venedig verzaubert jedes Jahr Millionen von Besuchern. Sind es die legendären und entschleunigenden Gondelfahrten auf dem Canale Grande, die den urlaubsreifen Reisenden unter den zahlreichen Brücken, so auch der berühmten Rialto-Brücke, entlang tragen?

Oder vielleicht doch eher die weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie der Markusplatz mit seinem Dom und dessen Campanile, dem angrenzenden Dogenpalast oder andere Plätze der Stadt aus 118 Inseln?

Für einen Urlaub hat Venedig vieles zu bieten, an dem die reiche Geschichte der ‚Serenissima‘, „der Durchlauchtigsten“, abzulesen ist. Selbst an Regentagen – die selbstverständlich im Sommer rar sind – ist Venedig schön; zum Beispiel bei einem Besuch der zahlreichen Museen mit ihrem prachtvollen Inventar.

Folgt man den Schildern „per San Marco/per Rialto/per Piazzale Roma” wandert man auf den Spuren der Venezianer und kann Venedig und seine Brücken auch bequem zu Fuß entdecken.

Rialto-Brücke
© Daniel Biau

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Prachtband „Die Brücke und die Stadt“ von Daniel Biau zeigt nicht nur die venezianischen Brücken, sondern weckt die Lust auf eine Reise mit den Augen zu den berühmtesten Brücken der Welt – Brücken, die faszinierende Symbiosen mit ihren Städten eingehen.

Pressestimmen

\"Das reicht von Roms Engelsbrücke über New Yorks Brooklyn Bridge bis zur Rialtobrücke in Venedig.\" (Hörzu, Heft 43, 2016)

Di, 20.06.2017

Neu bei uns! Lesezeichen für die Liebhaber unserer Bücher

Schön gestaltete Lesezeichen als Belohnung für unsere Leser

Diese zauberhaften Motiv-Lesezeichen sind jeder Bestellung über unseren Webshop unter https://na.verlags-shop.de/ gratis beigefügt.

 

Mo, 19.06.2017

Die Römer faszinieren damals wie heute

Unsere Vertrieb & Presse-Praktikantin Julia Gegenfurtner empfiehlt „Wahre Römer. Geheimagenten, Touristen und lustige Witwen – die Römer, wie wir sie nicht aus der Schule kennen“ von Stephan Berry.

„Die Geschichten der alten Römer und ihres Imperium Romanum haben mich schon immer begeistert. Als Kind waren es die Götterlegenden und sagenhaften Helden, heute sind es die feinen Mechanismen und besonderen Bedingungen unter welchen das Weltreich derart lange Zeit bestehen konnte. Das römische Imperium umfasste mit seiner gewaltigen Größe das Mittelmeer, sodass es bei den Römern auch mare nostrum – „unser Meer“ – genannt wurde.

Stephan Berry versucht in seinem Werk anhand von 20 Kurzportraits kurioser Charaktere aus unterschiedlichen Epochen und Provinzen Roms, die Frage zu beantworten: Wie konnte das Zusammenleben unterschiedlichster Völker in diesem multiethnischen Großreich gelingen?

Er regt den Leser nicht nur zum Nachdenken über Integration, Identität und Toleranz an, sondern entlockte mir auch mehr als einmal ein lautes Lachen. Zeitlose Themen, die aktuell wieder auf besonderes Interesse in unserer Gesellschaft stoßen, werden dem Leser auf kurzweilige Art und Weise näher gebracht. Manch „wahrer Römer“ kann hier als Ergebnis einer überaus erfolgreichen Integrationspolitik angesehen werden.

Auf das im November 2017 erscheinende neue Werk Berrys mit dem Titel „Caligulas Schwager“ freue ich mich schon jetzt unglaublich, denn der mitreißende Schreibstil des Autors und das packende Thema versprechen wieder Unterhaltung der besonderen Art.“