Do, 18.01.2018

Gedichte. Geschichten. Sprichwörter.

Geschichten aus dem Orient, die man in keinem Lehrbuch liest

Geschichten können auf verschiedene Arten erzählt werden. Als Gedicht vorgetragen, als Erzählung weitergegeben oder als Ode gesungen. Musik gehört in Aleppo zu einem gemeinschaftlichen Beisammensein. Auf traditionellen Instrumenten wird der Gesang voller sprachlicher Raffinesse begleitet: vokale Improvisation untermalt von regionalem Dialekt mit heimatlichen Bezügen.

Mehr über Lieder und Gedichte aus der einst schönsten Stadt des Orients in „Aleppo literarisch – Gedichte. Geschichten. Sprüche“ ab Februar 2018 erhältlich.

Do, 18.01.2018

Aus der Geschichte des Nahen Ostens

In einer Zeit, in der es um Wissenschaft und Kultur in Mitteleuropa nicht zum Besten stand, blühten diese rund um das arabisch-islamisch geprägte Mittelmeer auf. Zwischen dem 8. – 16. Jahrhundert entstanden Zentren der Gelehrsamkeit und des guten Geschmacks in Damaskus, Bagdad, Kairo, Tunis oder Córdoba. Ihre Geschichte und die ihrer Protagonisten werden hier geschildert.

 

 

 

 

 

 

 

Mi, 17.01.2018

Erlauchte Gesellschaft – Duckomenta präsentiert Prominente

Prominente aus Politik und Gesellschaft diskutieren über …

Ja was wohl … Gott und die Welt?

   

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Duckomenta ist immer wieder Gast in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung – so auch am 17.01.2018.

Abbildungen: © interduck

Di, 09.01.2018

Nach Weihnachten ist vor Ostern

und vor Ostern noch die Fastnacht

Falls Sie schon an Ostern denken, fällt Ihnen vielleicht auch Rom und eine Kurzreise in die weltberühmte Kunstszene ein?!

Diese Bilder machen auf jeden Fall Lust auf einen Besuch in Rom.

Di, 02.01.2018

2018 – neues Jahr, neue Titel !

Sie entführen in die unendlichen Weiten unserer Galaxien, sie handeln von Mord und Totschlag, Abenteuern und Intrigen – unsere Titel im Februar 2018

1 Billion – nein, nicht die Anzahl neuer Titel in diesem Jahr ist gemeint, sondern das Ausmaß der Galaxien, die wir momentan erfassen können: einen Blick in unsere Galaxie wirft Helden am Himmel – Astralmythen und Sternbilder des Altertums und erzählt die Geschichte hinter den Namen unserer Sterne.

Kein Krimi, aber eine Geschichte von Mord und Totschlag, Raub und Untergang, die ihren Beginn am Anfang des 16. Jahrhunderts hat, folgt der Spur eines der wohl ungewöhnlichsten Kunstwerke von der Hand des Matthias Grünewald in Wolfgang Minatys Grünewalds verschollenes Bild. Untergegangen? Der Fall Alban wird wieder aufgerollt.

Einem Tanz auf dem Vulkan glich das Leben im innersten Zirkel der Macht am römischen Kaiserhof der iulisch-claudischen Epoche und ein solches führte Marcus Vinicius, seines Zeichens Caligulas Schwager“.

Do, 14.12.2017

Lesen beschert besondere Momente

Do, 14.12.2017

DER Fingerzeig in GigaPixel Technologie

Fresken der Sixtinischen Kapelle aus ganz intimer Nähe – GigaPixel Fotografie ermöglicht neue nie gesehene Detailansichten.

Wie ein Blitzschlag in stiller Nacht, so elektrisieren die in GigaPixel Technologie in einer aufwändigen Fotokampagne aufgenommenen Bilder der Fresken in dem Band „Die Sixtinische Kapelle“. Pünktlich zum bevorstehenden Weihnachtsfest erhält der stille Dialog zwischen Betrachter und Objekt eine völlig neue Sinngebung. Diese Botschaft ist nicht still, aber umso heiliger.

 

 

 

 

 

 

Unmittelbar, lebensnah und ergreifend ist die Wirkung der Bildinhalte. Als geschehe das Dargestellte soeben erst und der Betrachter ist Zeuge. Gesichtszüge, Gefühlsregungen, Gesten und Blicke offenbaren die ganze Wucht der Kunstfertigkeit der Maler des 15. und 16. Jahrhunderts, darunter Michelangelo, Botticelli oder Signorelli. Jede Figur im Jüngsten Gericht oder den Szenen aus dem Leben des Moses löst eine Explosion von Eindrücken bis hin zum ungläubigen Staunen aus. Der Leser dieses Buches beginnt zu verstehen, warum zwei Finger, die einander nicht berühren, noch heute elektrisieren.