Do, 12.01.2017

Karneval – der Zug kommt!

Man nennt es Fastnacht, Karneval und Fasching

Bald ist es wieder so weit für die bunte fünfte Jahreszeit – den Karneval! Lesen Sie hier mehr zu diesem kulturgeschichtlichen Faszinosum:

>> Hier weiterlesen…

Do, 12.01.2017

Aus den Tiefen des Kolosseums

Das ausgeklügelte System des Kolosseums neu gedeutet

Unüberschaubare Wege finden sich nicht nur im Inneren des Kolosseums – nun wird auch an den Grundfesten wissenschaftlicher Erkenntnisse zu diesem gigantischen Bauwerk gerüttelt.

Einigkeit herrschte bislang darüber, dass Kaiser Vespasian das größte Amphitheater der Welt auf dem Gelände eines trockengelegten Sees errichten ließ. Schon daran hätte man zweifeln können. Klaus Stefan Freyberger und Christian Zitzl rollen nun die gesamte aufregende Bau- und Nutzungsgeschichte neu auf und liefern somit überzeugende und innovative Forschungsansätze.

Pressestimmen

„Der vorliegende Band eröffnet nun dem Leser die Möglichkeit, neueste wissenschaftliche Deutungen der Grabungsbefunde […] und eingehende Interpretationen der Schriftquellen zu verfolgen.“ der Niederrhein, 1/2017

Mo, 09.01.2017

Was bleibt in Syrien nach dem Krieg

Eine zerstörte Heimat und der Verlust der kulturellen Identität des Volkes in Syrien

Syrien war eines der Kernländer der frühen Hochkulturen des Nahen Ostens. Über 10.000 Jahre Menschheitsgeschichte und Siedlungskontinuität seit der Steinzeit waren in zahlreichen Bauwerken und Orten erhalten. Die Anerkennung und Wertschätzung dieses regionalen Kulturerbes durch die Weltöffentlichkeit bekundete sich in dem Eintrag von sieben Stätten in die Liste des Welterbes der UNESCO. Schon 1979 wurde die Altstadt von Damaskus in die UNESCO-Welterbe-Liste aufgenommen – nur einen Platz hinter den Pyramiden von Gizeh.

Die folgenden Bücher zeigen, warum die Fürsorge für die Menschen und der Schutz durch die Weltgemeinschaft für die Denkmäler Syriens wichtig sind. Denn diese sind nicht nur prägend für die kulturelle Identität eines Volkes, sondern der gesamten Welt.


Pressestimmen

\"Es würde den Umfang einer Buchbesprechung um ein Vielfaches sprengen, die Fülle an historischen, architektonischen, künstlerischen, städteplanerischen, technischen, ästhetischen Details dieser umfangreichen Dokumentation wiedergeben zu wollen.\" (Fritz Edlinger in International 3/2016)

Mo, 09.01.2017

Aus Trümmern Neues erdenken

Aleppo liegt in Trümmern – doch regen sich schon wieder die Lebensgeister zu einem Wiederaufbau

Angesichts einer Stadt, deren Moscheen, Basare, Häuser und lebenswichtige Infrastruktur in Trümmern liegt und deren Menschen die angestammten Plätze verlassen haben oder einfach an andere Orte desloziert wurden, fällt es schwer, sich einen Wiederaufbau vorzustellen.
Wann, wie und durch wen solch eine Rekonstruktion dennoch gelingen könnte, damit hat sich im vergangenen Jahr eine Gruppe von syrischen und internationalen Experten, bestehend aus Architekten, Städteplanern und Archäologen, befasst. Die Ergebnisse ihrer Überlegungen und Ideen zu einem neuen „alten Aleppo“, die ehemalige Einwohner und lokales Handwerk miteinbinden, sind in dem am 30.01.2017 erscheinenden Buch „Strategies to rebuild Aleppo“ nachzulesen.
Hier können Sie den Titel vormerken!

Mo, 02.01.2017

2017 im Jahr des Feuer-Hahns

Chinesisches Horoskop stellt neues Jahr 2017 ins Zeichen des Feuer-Hahns

Zu diesem wünscht der Nünnerich-Asmus Verlag Ihnen alles erdenklich Gute und die typischen Merkmale des Feuer-Hahns – Energie und Tatkraft, die uns mit einem positiven Blick auf Zukünftiges starten lassen.
Gemeinsam mit unseren Autoren, Geschäftspartnern und Lesern können wir viel erreichen. Schon in wenigen Tagen stellen wir Ihnen den ersten Titel des neuen Jahres vor. Probleme aus dem letzten Jahr zu überdenken und dabei eine Lösung zu finden, die selbst in schwierigen Situationen hält, ist ganz im Sinne des Feuer-Hahns und auch das Motto unseres ersten diesjährigen Buches.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schauen Sie dieser Tage doch einfach noch einmal herein.

Mo, 12.12.2016

Lächeln und Augenzwinkern

Wie Kunst und Geschichte ein Lächeln auf unser Gesicht zaubern

Liebevolle Reminiszenzen an Meilensteine der Kulturgeschichte voller Witz und Fantasie versammelt unser Band „Art of the Duckomenta“ und garantiert dem Leser Lächeln und viel Freude. Ganz nebenbei lässt man die Epochen der Menschheits- und Kunstgeschichte Revue passieren. Das ist in 500 Abbildungen nicht nur schön, sondern auch auf über 500 Seiten klug gemacht. Vielleicht ist es ja außerdem noch eine gute Idee als Geschenk!?

Pressestimmen

\"\'Das Publikum soll lachen\' , so Anke Doepner, Geschäftsführerin von interDuck. Das wird es bestimmt.\" (Jan Millenet am 11.09.2015 in der RNZ)

Do, 08.12.2016

Ein Stück von uns

Fastnacht ist Geschichte sowie ein wichtiges Stück unserer Kultur

Die Wurzeln von diesem Stück Kultur liegen im Mittelalter, im 19. Jahrhundert hielt die durch französische Revolution und Demokratisierung beeinflusste
Fastnachtsreform Einzug. Nun soll die Fastnacht sogar als „Immaterielles Kulturerbe Deutschlands“ (AZ, 08.12.2016) anerkannt werden. Darüber freut sich Peter Krawietz, Vizepräsident des Bundes Deutscher Karneval (BDK) und Autor unseres Titels „Fastnacht am Rhein“, natürlich besonders.

Pressestimmen

\"Herrlich zu lesen...\" Bernd Funke in der AZ am 09.01.2016

Mi, 07.12.2016

Eine Frage der Identität

Über Integration, Identität und innere Sicherheit

Gefühlte und tatsächliche Identität sind oft weit voneinander entfernt.
Das Leben im Römischen Reich nahm oft seltsame Winkelzüge. Ob armer Sklave, wohlhabende Hausherrin oder Tochter jüdischer Eltern – das Imperium bot unbegrenzte Möglichkeiten, sofern das Schicksal und die Staatsmacht einem hold waren.
Dabei spielte die innere Sicherheit in diesem multikulturellen Großreich keine unwichtige Rolle…

Wie sehr das damalige Gesellschaftsbild unserem ähnelt, erfährt der Leser hier: