Himmelstürmer als Paten der Sterne

[buch id=169 presse=0]Nacht für Nacht erleuchten sie unseren Himmel: Sterne in verschiedenen Konstellationen und Bildern, benannt aus einer Zeit, in der die griechischen Götter die Welt noch ordneten. Mythen erzählen die Geschichte hinter den Namen dieser weitentfernten „Sonnen“: Benannt nach Helden, die auf die Erde gesandt wurden, um diese von Ungeheuern zu befreien, teilen sie sich eine Galaxie mit den Planeten, die nach den Göttern benannt sind. „Helden am Himmel – Astralmythen und Sternbilder des Altertum“ hat die wichtigsten von ihnen zusammengefasst und erklärt, warum die antiken Namen der Sterne in ihrer lateinischen Form die Jahrhunderte überdauert haben.

Weitere Nachrichten

Die Buchmesse in Sicht

Bevor in der nächsten Woche die Frankfurter Buchmesse 2022 startet, gab es in dieser Woche mit zwei Buchvorstellungen ein abwechslungsreiches Programm “25 Glanzstücke” in Iphofen

Weiterlesen »