23. März 2019

Elfenbein – Das wertvollste Eigentum des Elefanten

Seit Jahrhunderten wird der graue Riese durch die große Gier nach seinem kostbaren Elfenbein gejagt und getötet.

In einigen Ländern Südafrikas wurden zwischen 1999 und 2008 bis zu 150 Tonnen Elfenbein nach China und Japan verkauft. Dieser Handelsmarkt gilt als legal. Doch werden schätzungsweise bis zu 400 Tonnen Elfenbein – das sind zirka 10.000 Elefantenstoßzähne – jährlich auf dem Schwarzmarkt verhandelt. Bedauerlicherweise wird dieses wertvolle Rohmaterial unter anderem für fragwürdige Alltagsprodukte wie dekorativen Schmuck oder Schnitzereien verwendet.

Weitere Informationen zum Umgang mit dem wertvollstem Gut des Elefanten erhalten Sie in unserem Titel „Elefant – Graue Riesen in Natur und Kultur“.