Warum die Bibel-Übersetzung durch Luther revolutionär war

Wie wichtig, schnell bzw. gefährlich die Wege der Verbreitung von Inhalten sind, zeigt sich gerade in unserem heutigen Medienzeitalter und auch Luther wusste das schon. Erst der damals gerade erfundene Buchdruck war der Vervielfältigung seiner weltlichen und theologischen Lebenslehren, wütenden Reden oder philosophischen Tischgesprächen dienlich. Vor allem aber trug das Medium Buch der Zugänglichkeit von Wissen für eine größere Allgemeinheit Rechnung.
Lesen Sie mehr in “Luthers Meisterwerk. Ein Buch wie eine Naturgewalt”.
[buch id=88 presse=1]

Weitere Nachrichten

Signierstunde war voller Erfolg

Die Signierstunde in der MillenniuM-Buchhandlung in Königstein am 23.04.2022, dem Welttag des Buches, war für alle Beteiligten ein geselliges und erfolgreiches Event. Neben guten Büchern und

Weiterlesen »