Schauspielerin Andrea L’Arroange nimmt an unserer Gesprächsrunde auf der Frankfurter Buchmesse zum Thema Prostitution teil.

Die Ausstellungsmacher*innen Stephanie Hermann, Prof. Dr. Julia Wege und der Fotograf Hyp Yerlikaya sprechen am Sonntag, dem 24. Oktober 2021 um 12 Uhr auf der Bühne von PlanBuch Stand C3 offen über ein gesellschaftliches Tabuthema; warum und wie man dazu eine Fotoausstellung macht. Obwohl bereits 2002 die Sittenwidrigkeit der Prostitution abgeschafft und 2017 das deutsche Prostituiertenschutzgesetz in Kraft getreten ist, führt die Mehrheit der betreffenden Frauen ein Leben abseits der sozialen Wahrnehmung.

Schauspielerin Andrea L’Arronge, die durch Filme und Fernsehsendungen wie “Soko Kitzbühel”, “Salto Mortale” oder “Hotel Paradies” ihre große Bekanntheit erlangte, ist auch mit dabei in der Gesprächsrunde! In einem Interview für den Katalog “gesichtslos” hat sie bereits Ihren Beitrag zum Thema “Frauen in der Prostitution” geleistet und nimmt nun auch an unserer Diskussionsrunde auf der Buchmesse teil.

Der Fotograf Hyp Yerlikaya hat Frauen zusammen mit der Beratungsstelle Amalie über zwei Jahre mit der Kamera begleitet. In seinen Bildern hält er Menschen, Situationen und Orte mit Mitteln der Inszenierung fest. Insgesamt 60 Bilder und begleitende Texte erzählen die Geschichte dieser Frauen – ihrer Ängste und Sorgen, aber auch ihrer Träume und Hoffnungen. Nur wenigen von ihnen gelingt der Ausstieg. Die gesellschaftliche Sichtbarmachung und die Anregung eines öffentlichen Diskurses über die oftmals prekären Lebens- und Arbeitswelten von Prostituierten in Deutschland sind Anliegen dieses Projektes.

Stephanie Hermann M.A. ist seit 2015 Wissenschaftliche Sammlungsleiterin und Ausstellungskuratorin des Forum Internationale Photographie der Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim.

Prof. Dr. Julia Wege war von 2013 bis 2021 Leiterin der Beratungsstelle Amalie des Diakonischen Werks Mannheim und begleitet die Beratungsstelle weiterhin im Amalie-Beirat. Seit dem 01. September 2021 ist sie Lehrbeauftragte an der RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten im Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege.

Die Ausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen findet vom 14.11.2021 bis zum 20.02.2022 statt.

Weitere Nachrichten

Einwanderung in Deutschland

Gleich zwei Ausstellungen greifen aktuell das Thema Einwanderung in Deutschland auf Aus aktuellem Anlass möchten wir einmal an unser Buch “Immer Bunter. Einwanderungsland Deutschland” erinnern.

Weiterlesen »