Am Anfang der Schöpfungsgeschichte steht ein Fingerzeig



Die weltberühmten Gemälde der Sixtinischen Kapelle, darunter der sogenannte Fingerzeig, ziehen bei einem Besuch alle Aufmerksamkeit auf sich. Die rege Betriebsamkeit um einen herum bemerkt man dabei gar nicht mehr.
Almost twenty thousand people a day visit the Sistine Chapel – people of all origins, languages, cultures and religions. The Sistine Chapel is the irresistible attraction, the object of desire of international museum-goers. The Sistine Chapel, however, though part of a museum visit, is not a museum itself. As a consecrated chapel it defines a unique religious space. Moreover the Chapel truly defines the identity of the Roman Catholic Church.

So Antonio Paolucci, ehemaliger Direktor des Vatikanischen Museums.

Die aktuellsten Bilder der Kapelle flankiert durch Texte von Antonio Paolucci demnächst im Nünnerich-Asmus Verlag. Sie können den Titel hier vormerken.
[buch id=135 presse=0]

Weitere Nachrichten

Signierstunde war voller Erfolg

Die Signierstunde in der MillenniuM-Buchhandlung in Königstein am 23.04.2022, dem Welttag des Buches, war für alle Beteiligten ein geselliges und erfolgreiches Event. Neben guten Büchern und

Weiterlesen »