15. Januar 2021

Rom und sein Imperium verstehen

Diese Bücher führen in Bildern, Zeichnungen und Fotos durch die römische Geschichte

©Nünnerich-Asmus Verlag & Media GmbH

Ab wann war man eigentlich ein Römer, ein römischer Staatsbürger? War man das von Geburt an? Oder konnte man es auch später noch werden? Die Geschichten verschiedener echter Römer erklären es in „Wahre Römer“.
Was es heißt, ein Reich größer als das heutige Europa zu sein. Wie konnte man es regieren? Wer waren die eigentlichen Machthaber des Reiches und welche Gesellschaftsschichten gab es? Welche Währungen und welche Schrift und Sprache wurden gebraucht? Das ganze politische und gesellschaftliche System geschildert in Kaiser, Senat und Volk.

Wie man sich schließlich in einem Großreich bewegte, Handel trieb, auf Dienstreisen ging oder gar eine touristische Reise plante und unternahm, zeigt Auf Achse mit den Römern„.
Apropos: Wie sah es eigentlich mit Alltag und Freizeit aus? Mit welchen Ereignissen und Tätigkeiten der tägliche Kalender eines Römers gefüllt sein konnte, liest man in „Ein Tag im römischen Xanten„. Und wer wissen möchte, wie die alten Römer planten und bauten, dem sei die Grafic Novel Eine Stadt nach Plan empfohlen.