Neu ENTdecktes Weltkulturerbe

Unser gemeinsames Weltkulturerbe und seine bedeutendsten Werke – wie sähen diese wohl aus, wenn sie nicht von Menschenhand, sondern von Entenfüßen kreiert worden wären? Richtig gelesen: Die Künstlergruppe interDuck lädt mit ihrer „Art of the DUCKOMENTA“ ein, unsere Weltgeschichte einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten – nämlich dem einer mysteriösen Entensippe, der Familie der Anatiden, die augenscheinlich parallel zur Menschheit lebten und dieser ein einzigartiges Erbe hinterlassen haben.
[buch id=87 presse=0] Vom Duckaeopterix, der flugunfähigen Ur-Ente, bis zum letzten Logbucheintrag der „interDucks“ vom Mars: „Hilfe – die Menschen kommen. Zeit für den Abflug!“ – die „Art of the DUCKOMENTA“ lässt Meilensteine der Kunst- und Kulturgeschichte auf humor- und phantasievolle Art wieder aufleben.
Der hochwertige Bildband präsentiert mit über 400 Meisterwerken ein Weltbild voller liebenswerter Protagonisten mit Schnäbeln, Federn, Bürzeln und Plattfüßen!
Ganz aktuell: Ab dem 9. Juni 2017 ist die Ausstellung „Duckomenta – MOMEnte der Weltgeschichte“ im Archäologischen Museum Hamburg und Stadtmuseum Harburg Helms-Museum zu sehen.
 

  Königin Duckfrete © Ulli Becker                DASA © Ommo Wille

Weitere Nachrichten

Signierstunde war voller Erfolg

Die Signierstunde in der MillenniuM-Buchhandlung in Königstein am 23.04.2022, dem Welttag des Buches, war für alle Beteiligten ein geselliges und erfolgreiches Event. Neben guten Büchern und

Weiterlesen »