Ein Kontinent emanzipiert sich dank seiner Brücken

Job Bradfield, Sohn eines eingewanderten Eisenbahnarbeiters aus Ipswich, Queensland schuf mit der Harbour Bridge in Sydney die Ikone Australiens, mit der sich der Kontinent gegen Europa und Amerika behauptete. Damit war in den 1920er- und 1930er-Jahren eine nationale Berühmtheit geschaffen, die bekannter war als der weltberühmte australische Opernstar Nellie Melba. Der Meilenstein in der nun rasanten Urbanisierung Sydneys war gesetzt und auch heute noch setzt die Harbour Bridge in Sydney mit der organisierten Brückenbesteigung neue Maßstäbe für den Tourismus in ihrer Stadt.
Der Prachtband „Die Brücke und die Stadt“, der am 29.08.2016 erscheint, erzählt die aufregenden Geschichten von gewaltigen technischen Kunstwerken, die die Entwicklung des Kosmos Stadt über alle Kontinente hinweg beeinflusst haben.

 Brücken
 Panorama bei Sonnenuntergang © Semisatch/Shutterstock

Mehr zum Titel
finden Sie hier! 

Mehr über die Kulturen, Künste und Lebenswelten rund um Australien und die gesamte Südsee in dem Titel „Made in Oceania“.

Mehr zum Titel
finden Sie hier! 

 
 

Weitere Nachrichten

Signierstunde war voller Erfolg

Die Signierstunde in der MillenniuM-Buchhandlung in Königstein am 23.04.2022, dem Welttag des Buches, war für alle Beteiligten ein geselliges und erfolgreiches Event. Neben guten Büchern und

Weiterlesen »